Strom-Konzessionsvertrag für Neckargemünd unterzeichnet

Bild
Freude bei der Vertragsunterzeichnung: Neckargemünds Bürgermeister Frank Volk (Mitte) mit Georg Stier (links) und Gerhard Barth (rechts), technischer bzw. kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke

(vom 15.03.2018)

Am 14. März besiegelte die Stadt Neckargemünd für 20 Jahre eine neue Partnerschaft mit den Stadtwerken Neckargemünd im Bereich des Stromnetzes.

 

Die Stadt ist zu 45,04 % an dem lokalen Energieversorger beteiligt. Die Vergabe der Konzession hatte der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung bereits am 30. Januar 2018 einstimmig beschlossen. Mit der Vertragsunterzeichnung fand nun der offizielle Start der Zusammenarbeit statt. „Wir freuen uns, dass wir das Vergabeverfahren mit einer guten Lösung für die Zukunft unserer Stromversorgung abschließen konnten und das Stromnetz nun wieder in kommunaler Hand ist“, erklärte Bürgermeister Frank Volk bei dem Treffen.Die Konzession für das Stromnetz hatte zuvor der Energieversorger Süwag inne. Das regionale Unternehmen und die lokalen Stadtwerke Neckargemünd, zu den übrigen 54,96 % im Besitz der Stadtwerke Heidelberg, haben sich nun über einen reibungsfreien Übergang des Stromnetzes Neckargemünd verständigt und eine gemeinsame Lösung erarbeitet: Die Süwag wird sich für einen Zeitraum von zunächst zehn Jahren mit 49,9 % an der Stromnetzgesellschaft Neckargemünd, einer bislang 100-prozentigen Gesellschaft der Stadtwerke Neckargemünd, beteiligen. Der Besitzanteil der Süwag kann in diesem Zeitraum sukzessive zurückgeführt werden. Während dieser Übergangsphase bleibt genügend Zeit, die Netzentflechtung zwischen dem Neckargemünder Stromnetz und dem vorgelagerten Netz der Süwag an den Übergabestellen sicherzustellen. Die kaufmännische Betriebsführung der Stromnetz Neckargemünd wird während dieser zehn Jahre die Süwag Energie AG übernehmen. Netzbetreiber des Stromnetzes bleibt wie bisher die Syna GmbH, eine Tochtergesellschaft der Süwag. Danach übernehmen die Stadtwerke Neckargemünd diese Aufgabe. „Wir freuen uns, dass wir so schnell zu einer einvernehmlichen Lösung kommen konnten und somit Zeit gewonnen haben, um den Übergang auf einem hohen technischen Qualitätsniveau sicherstellen zu können“, sagte Gerhard Barth, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Neckargemünd. „Das sind beste Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit im Dienste aller Neckargemünder.“

Im Gegenzug für die Stromkonzession erhält die Kommune eine jährliche Konzessionsabgabe. Beim Strom wird sie nach der gelieferten Strommenge berechnet. „Neckargemünd erhält jährlich rund 340.000 Euro von den Stadtwerken Neckargemünd“, berichtet Gerhard Barth. „Zudem werden wir nun langfristig in die Neckargemünder Netzinfrastruktur investieren, um damit die Versorgungsicherheit unserer Bürger weiter zu stabilisieren.

Das Stromnetz in Neckargemünd hat eine Länge von 225 km und versorgt über 4.000 Netzanschlüsse rund 8.100 Haushalte mit Strom. Jährlich werden etwa 35 Mio. kWh Strom durch das Netz geleitet.

zurück

ENERGIEladen


Energieladen

geöffnet und erreichbar:

Mo. - Fr.: 8.30 - 12 Uhr
Do.: 14 - 18 Uhr

 

Bahnhofstraße 54
69151 Neckargemünd

06223 805957
E-Mail senden

Haben Sie Anregungen oder Beanstandungen? Mehr...

Störung melden:

Erdgas 06223 - 925 211 Wasser 06223 - 925 222 Wärme 06223 - 925 224 Straßenbeleuchtung 06223 - 925 226

Kunden-Hotline: