Neue Fahradboxen dank Klimafonds

Bild
Bei der Scheckübergabe im Neckargemünder Rathaus (v.l.): Sabrina Günther, Katharina Schimek-Hefft, Amélie Wippern (Stadtwerke Heidelberg Energie), Neckargemünds Bürgermeister Frank Volk, Nicola Lender und Susanne Lang (Stadt Neckargemünd)

(vom 16.03.2018)

Ökostrom-Nutzung trägt doppelt zum Klimaschutz bei.

Die Stadtwerke Heidelberg haben heute der Stadt Neckargemünd einen Scheck für die Umsetzung ihrer Klimaschutzziele übergeben. Die Mittel stammen aus einem Klimafonds, der sich über das Ökostrom-Produkt des Energieversorgers finanziert. Die Stadt investiert den Betrag in Fahrradboxen am Altstadt-Bahnhof.

Für jeden Neukunden des Tarifs neckartal KLIMA fix zahlen die Stadtwerke Heidelberg als Vertriebspartner der Stadtwerke Neckargemünd 15 € in einen Klimafonds ein, und für Kunden, die ihren Vertrag verlängern, noch einmal weitere 5 €. Die Verbraucher beziehen mit dem Produkt hochwertigen Ökostrom, der mit dem ok-Power-Label zertifiziert ist. Das Geld fließt in einen Klimafonds, der für Klimaschutz-Maßnahmen der Stadt Neckargemünd eingesetzt wird. „Mit unserem Produkt neckartal KLIMA bieten wir den Bürgern in Neckargemünd die Möglichkeit, sich ganz konkret für den Klimaschutz in ihrer Stadt zu engagieren“, sagte Katharina Schimek-Hefft, Abteilungsleiterin Marketing und Kundenmanagement bei den Stadtwerken Heidelberg Energie. So haben fast 400 Bürgerinnen und Bürger aus Neckargemünd mit ihrer Produktwahl einen Beitrag dazu geleistet, dass die Stadtwerke Heidelberg Energie nun einen Scheck in Höhe von 2.500 € an die Stadt Neckargemünd überreichen konnten.

„Die Stadt Neckargemünd wird den Betrag einsetzen, um zwei Radboxen am Altstadt-Bahnhof aufzustellen“, berichtet der Neckargemünder Bürgermeister Frank Volk. Die Stadtwerke Neckargemünd werden eine weitere Radbox ergänzen. „Wir freuen uns, wenn wir durch die sicheren, wettergeschützten Abstellplätze den kombinierten Rad- und Bahnverkehr unterstützen können. Denn der Verkehr ist einer der der wichtigen Ansatzpunkte im Klimaschutz“, sagte Nicola Lender, Klimaschutzbeauftragte von Neckargemünd.

Die Stadtwerke Heidelberg Energie überreichen regelmäßig Mittel aus dem Klimafonds an die Stadt Neckargemünd. Zuletzt wurde 2016 die E-Ladesäule im Parkhaus Pflughof anteilig davon finanziert. Den Rest steuerten auch hier die Stadtwerke Neckargemünd bei.

zurück

ENERGIEladen


Energieladen

geöffnet und erreichbar:

Mo. - Fr.: 8.30 - 12 Uhr
Do.: 14 - 18 Uhr

 

Bahnhofstraße 54
69151 Neckargemünd

06223 92 52-0
E-Mail senden

Haben Sie Anregungen oder Beanstandungen? Mehr...

Störung melden:

Erdgas 06223 - 925 211 Wasser 06223 - 925 222 Wärme 06223 - 925 224 Straßenbeleuchtung 06223 - 925 226

Kunden-Hotline: